Controlling

Sicherung der geplanten Projektziele in Bezug auf

  • Kosten
  • Termine
  • Verträge
  • Qualitäten

 

Kosten

 

Ein geplantes Bauprojekt muss ein festes Kostenbudget haben. Hierbei ist entscheidend, dass das Budget nicht so komfortabel gerechnet ist, dass sich das Projekt nicht mehr wirtschaftlich darstellen lässt. Es muss allerdings gewährleistet sein, dass das Budget ausreicht und alle relevanten Positionen umfasst. Unser Kostencontrolling beginnt sehr früh in der Budgetermittlung - wobei das abgestimmte Erstbudget das unveränderliche Projektbudget darstellt – und setzt sich mit wachsendem Detaillierungsgrad fort. Wir sind innerhalb jeder Phase des Projekts in der Lage, die Gesamtkosten, die Risikoreserven und die Einsparungs- oder Anpassungspotentiale zu benennen und je nach Wunsch des Bauherrn zu aktivieren.

 

Termine

 

Der Projektterminplan ist nicht starr. Das Ende und die prozessbedingten Zwischentermine sind zwar fixiert, jedoch muss das Projektmanagement unter Aufsicht des Controllings in der Lage sein, zum Erreichen der Zwischen- und Endziele das Termingefüge dynamisch zu gestalten.

 

Verträge

 

Alle Verträge – vom Architektenvertrag bis zum Vertrag mit den ausführenden Unternehmen – werden so gestaltet, dass eine lückenlose Leistungskette gebildet werden kann, die den Spielraum für Nachforderungen minimiert.

 

Qualitäten

 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Normen allein nicht ausreichen, um eine Sicherstellung der gewünschten Qualitäten zu gewährleisten. Unsere Qualitätssicherung ist so angelegt, dass in jeder Planungs- und Durchführungsphase durch den Architekten, den Ingenieur und die beteiligten Unternehmen ein ständiger Abgleich der qualitativen Projektziele mit den Planungen und Ausführungen erfolgt. So stellen wir vielfach bereits während der Planung Mängel fest, bevor sie gebaut werden und damit viel Zeit und Geld kosten.